Die Schwestern berichten:

Am 3.2.19 fand eine Live-Übertagung der Hl. Messe aus der Pfarrkirche St. Heinrich und Kunigunde statt. Das Thema lautete „Lichtspuren“ anknüpfend an das Fest Darstellung des Herrn.

Schon lange vorher allerdings begannen die Vorbereitungen. Unter anderem war Pfarrer Scheiwe zusammen mit Sr. Renate zu einem Studientag in Frankfurt. Danach starteten nach und nach die notwendigen Absprachen

Am Freitag vor der Fernsehmesse reiste dann das Team des ZDF mit ca. 30 Mitarbeitern an. Die ersten Vorbereitungen für die Übertragung fanden statt: Der Übertragungswagen wurde vor Kirche platziert, die Kirche bühnen-, licht- und tontechnisch vorbereitet. Danach folgten Kameratrainings für alle Sprecher und die Stellprobe. Am Samstag waren die Aufzeichnungen der Begrüßung von Pfarrer Scheiwe vor der Kirche und die Aufzeichnung der Kommunionmeditation von Sr. Renate, die während des Kommunionempfangs eingespielt wurde, angesetzt. Ebenfalls erfolgten Tonproben für die Kantorinnen und den Organisten sowie die Generalprobe.

Taufbecken in St. Heinrich und Kunigunde

Taufbecken in St. Heinrich und Kunigunde


Am Sonntag war dann alles bereit und die Kirche sehr gut gefüllt. Wir feierten einen festlichen Gottesdienst. Es war eine schöne Erfahrung!

Im Anschluss daran konnten Zuschauer in der Zeit von 10.00 bis 19.00 Uhr anrufen. Für diesen Telefondienst hatten sich rund 30 Gemeindemitglieder zur Verfügung gestellt. Auch Sr. Clara übernahm zwei Stunden Dienst. Sie berichtet, das Echo auf die Sendung sei sehr positiv gewesen.

Predigt und Liturgie finden sich auch zum Download im Internet unter:www.kirche.tv oder www.zdf.fernsehgottesdienst.de.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok